Dienstag, 6. Januar 2015
Hindu-Tempel in Berlin
Auf suedasien.info habe ich über einen hinduistischen Tempelbau in Berlin gebloggt:

In der taz berlin erschien gestern ein von wenig Kenntniss über Hinduismus und Hindus in Berlin informierter Artikel über den Bau eines hinduistischen Tempels in der Berliner Hasenheide.Die wesentliche Meldung war, dass es dem Tempelverein in den letzten acht Jahren nicht gelungen ist, genug Geld einzusammeln, um den Bau beachtlich weiter zu bringen. (Die tamilischen Hindus aus Sri Lanka haben in der gleichen Zeit ihren Tempel-Neubau in Berlin längst abgeschlossen und nutzen ihn schon länger.)

Die Nachricht, dass es dem Tempel in der Hasenheide an Geld fehlt, beruhigt mich in einer gewissen weise. Bei einer Demonstration im Sommer 2008 hatte ich junge Unterstützer des Hasenheider Tempels getroffen und auch fotografiert:


Die Wahl ihrer Symbole erinnerte mich an jene der Hindu-Nationalist_innen. Eine Nähe zu diesen bestritten sie allerdings vehement, als ich sie darauf ansprach. Trotzdem blieb bei mir ein schlechtes Gefühl zurück. Es mag sein, dass die Jungen sich nicht bewusst waren, welche Symbole sie trugen. Die älteren Migranten, die sie begleiteten, mussten die Symbole aber einordnen können. Seitdem begleitet mich Skepsis, was den Hasenheider Tempel angeht.

Wenn organisierte Hindu-Nationalist_innen hinter dem Neubau stecken würden, hätten sie aber vermutlich mittlerweile genug Geld eingesammelt.

Oder mache ich mir hier was vor? bzw. bilde mir was ein?

0 Kommentare in: offtopic   ... comment ... link


Freitag, 17. Februar 2012
Berlinale: Nuclear Nation
Der japanische Film Nuclear Nation ist eine beeindruckende Dokumentation der Situation der evakuierten Bevölkerung von Futaba nach dem Tsunami und dem Nuklearunglück.

1 Kommentar in: offtopic   ... comment ... link


Dienstag, 29. April 2008
ArbeitsvermittlerInnen
Claudia Emmerling berichtet in der taz über ihre Erfahrungen als AkademikerIn/ JournalistIn mit der Agentur für Arbeit. Auch wenn ich mit meinen ArbeitsvermitlerInnen mehr Glück hatte als Emmerling mit Herrn K., hatte ich auch nie den Eindruck, dass mich in der Agentur für Arbeit irgendjemand ernsthaft vermitteln will. Bei den Pflichtgesprächen, zu denen ich kommen musste, wurde mir sehr klar gesagt, dass ich besser als die ArbeitsvermittlerInnen weiß, wie ich eine Stelle finden kann.

0 Kommentare in: offtopic   ... comment ... link


Donnerstag, 31. Januar 2008
Fernsehen
Die GEZ kann es einfach nicht glauben, dass ich nicht fernsehe. Immer wieder fragt sie nach.

Die GebühreneintreiberInnen müssen schließlich bezahlt werden (die taz berichtet).

2 Kommentare in: offtopic   ... comment ... link


Mittwoch, 28. Februar 2007
Endlich
... habe ich mein Notebook wieder! Vor zwei Monaten hat es seinen Geist aufgegeben und dann ist es in den unergründbaren Tiefen von Computerläden und -werkstätten verschwunden. Ich hatte schon (fast) die Hoffnung aufgegeben, dass es wieder auftaucht.

... komme ich jetzt wieder an meine Daten, muss noch mein neues Backupsystem installieren und die Daten aus den letzten zwei Monaten ablegen.

... kann ich wieder alle Programme benutzen und insbesondere die Fotos aus Australien zu einem Vortrag verarbeiten.

0 Kommentare in: offtopic   ... comment ... link