Montag, 29. Februar 2016
Die kompakte Welt
Am Freitag im Hotel gab es Die Welt Kompakt zum Frühstück. Und damit einen Einblick in eine mir sonst verschlossen bleibende mediale Welt. Auf Seite 6 ein großer Artikel, über die angeblich fehlende polizeiliche Berichterstattung über Flüchtlingskriminialität.

Ausschnitt aus der Welt kompakt am 26.02.16: "Die Maulkorb-Diskussion"


Der Artikel brachte dann keine substanzielle Informationen, schürrte aber geschickt das Gefühl, dass da was verschwiegen wird. Das Gefühl, dass die Polizei irgendwie mit den Flüchtlingen unter einer Decke steckt und letztere alle kriminell sind, wurde verbreitet.

Warum aber über jede strafbare Handlungen von Flüchtlingen berichtet werden sollte, wurde nicht erklärt. Außer dem Argument, dass sonst das Gefühl aufkommt, dass was verschwiegen wird (und die Die Welt Kompakt das propagandistisch ausnutzen kann), kam nichts.

Seit wann wird über alle Straftaten berichtet? Über jeden Diebstahl, jeden Fall von sexualisierter Gewalt, jedes Verkehrsdelikt, jede Steuerhinterziehung, jeden Falll von Korruption? Wer will über all das informiert werden? Was haben wir davon, wenn wir über alles informiert werden?

Und wenn nicht generell über alles berichtet wird, warum sollte darüber berichtet werden, wenn die Straftaten von Flüchtlingen begangen wurden?

So funktioniert rassistische Stimmungsmache.

... comment

 
Interessant! In meinem Blog wollte mir jemand weissmachen, dass die Stimmungsmache in den Medien nicht gesteuert ist ...

... link  


... comment


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.