Dienstag, 17. Februar 2015
Berlinale: Censored Voices
Berlinale Q&A Censored Voices


Im Dokumentarfilm Censored Voices stellt die Filmemacherin Mor Loushy die Stimmen von israelischen Soldaten des Sechs-Tage-Krieges 1967 vor. Sie wurden wenige Tage nach Kriegsende aufgenommen und zeigen die Desillusionierung der jungen Zionisten. Bis jetzt waren sie nicht öffentlich zugänglich, da 70% der Aussagen zensiert worden waren. Loushy verbindet die aufgenommen Stimmen mit Filmmaterial aus dem Sechs-Tage-Krieg und schafft so ein eindrückliches Bild der Gewalt, die jeder Krieg mit sich bringt. Allein die über die Bilder und Stimmen gelegte Musik hat mich gestört, ansonsten war es ein sehr beeindruckender Film.

... comment


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.